Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kretschmer als Spitzenkandidat für Landtagswahl nominiert

19.01.2019 - Dresden (dpa/sn) - Der sächsische CDU- und Regierungschef Michael Kretschmer wird seine Partei als Spitzenkandidat zur Landtagswahl am 1. September führen. Der 43-Jährige erhielt am Samstag auf einem Parteitag in Dresden 96,3 Prozent der Stimmen. Die CDU sei in der Lage, sich selbst zu korrigieren und andere einzubeziehen, sagte Kretschmer in seiner knapp einminütigen Bewerbungsrede. Er nehme jedes Argument ernst, sortiere Menschen und ihre Ängste nicht in Schubladen und habe Lust darauf, gemeinsam mit der CDU anzupacken.

  • Der Landesvorsitzende der sächsischen CDU und sächsische Ministerpräsident, Michael Kretschmer. Foto: Oliver Killig © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Landesvorsitzende der sächsischen CDU und sächsische Ministerpräsident, Michael Kretschmer. Foto: Oliver Killig © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Michael Kretschmer sagt, was er denkt. Und er tut, was er sagt. Die Sachsen wissen, dass sie sich auf sein Wort verlassen können», hatte zuvor Generalsekretär Alexander Dierks für Kretschmer geworben. Bei der Landtagswahl kämpfe man dafür, dass die Union klar und deutlich die stärkste politische Kraft in Sachsen und Kretschmer Ministerpräsident des Freistaates bleibe, sagte Dierks.

Auf der Landesliste stehen 57 Frauen und Männer. Die ersten 20 Plätze sind paritätisch besetzt. In einer aktuellen Wahlumfrage liegt die CDU in Sachsen derzeit mit 29 Prozent der Zweitstimmen vier Prozentpunkte vor der AfD (25 Prozent).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren