Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kretschmer begrüßt Wanderwitz als neuen Ost-Beauftragten

11.02.2020 - Dresden (dpa/sn) - Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat die geplante Berufung von Marco Wanderwitz (CDU) zum neuen Ost-Beauftragten der Bundesregierung begrüßt. Wanderwitz habe als Innenstaatssekretär in den vergangenen Jahren viel bewegt für die neuen Bundesländer und auch für Sachsen, sagte Kretschmer. «Deswegen freue ich mich über diese Berufung.»

  • Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, spricht im Landtag. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, spricht im Landtag. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der aus Chemnitz kommende Wanderwitz wird als Parlamentarischer Staatssekretär ins Bundeswirtschaftsministerium wechseln. Dort ist die Position des Ost-Beauftragten angesiedelt. Nach Angaben aus Regierungskreisen soll das Kabinett die Berufung am Mittwoch beschließen.

Der 44-jährige Wanderwitz folgt auf Christian Hirte, der sein Amt nach einem umstrittenen Lob zur Wahl von Thomas Kemmerich (FDP) zum thüringischen Ministerpräsidenten aufgegeben hat. Wanderwitz ist Mitglied im CDU-Bundesvorstand und Vorsitzender der sächsischen CDU-Landesgruppe.

Der Ost-Beauftragte habe auch in den kommenden Jahren eine große Bedeutung, sagte Kretschmer. «Wir brauchen eine stärkere Berücksichtigung der Situation der neuen Länder», sagte er.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren