Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Landesbischof Rentzing verabschiedet: Kritik an Gegnern

15.11.2019 - Dresden (dpa/sn) - Der aus dem Amt des Landesbischofs ausgeschiedene Pfarrer Carsten Rentzing hat seine als Jurastudent für eine rechte Zeitschrift verfassten Texte mit dem historischen Umfeld erklärt. Sie seien «in nationalem Überschwang» aus Enttäuschung über die Ost-Politik der Bundesrepublik entstanden, sagte der 52-Jährige beim Auftaktgottesdienst der Herbstsynode der evangelischen Landeskirche am Freitag in Dresden. Später habe er zur Theologie gefunden und distanziere sich seit 25 Jahren «von allem, was dem Geiste Christi widerspricht». Mit Verweis auf die Belastung seiner Familie durch die Vorwürfe kritisierte Rentzing seine Gegner. Diese hätten lange «nach einem Angelhaken in meinem Leben» gesucht. Er bat zudem um Vergebung «für alles, was ich an Worten und Taten schuldig geblieben bin».

  • Carsten Rentzing, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Carsten Rentzing, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren