Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Landwirte bewirtschaften knapp 900 000 Hektar in Sachsen

26.01.2021 - In Sachsen bewirtschaften etwa 6500 landwirtschaftliche Betriebe knapp 900 000 Hektar. Davon würden gut 70 000 Hektar ökologisch bewirtschaftet, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag die vorläufigen Ergebnisse der aktuellen Agrarstrukturerhebung mit. Von dieser Fläche wurden im vergangenen Jahr fast 80 Prozent als Ackerland genutzt. Dreiviertel aller Betriebe bewirtschafteten jeweils Flächen, die kleiner als 100 Hektar waren. Nur drei Prozent der Betriebe bearbeiteten Flächen von jeweils mehr als 1000 Hektar. Die durchschnittliche Betriebsgröße lag bei 137 Hektar.

  • Ein Landwirt pflügt ein abgeerntetes Feld. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Landwirt pflügt ein abgeerntetes Feld. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Viehbestand in Sachsen setzte sich im Wesentlichen aus fast 637 600 Schweinen, knapp 440 400 Rindern, gut 85 900 Schafen sowie etwa 5,3 Millionen Hühnern, darunter etwa 3,7 Millionen Legehennen zusammen. Das waren nur geringfügig weniger als im Vergleich zu letzten Erhebung 2017. In knapp 300 Betrieben erfolgte die Viehhaltung nach den Richtlinien der ökologischen Haltung.

Immer weniger Menschen arbeiten in der Landwirtschaft. Laut Statistik verringerte sich die Zahl der Arbeitskräfte im Vergleich zu 2017 um fast sieben Prozent auf 30 300 Beschäftigte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren