Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Leichtathletik-Verband: «Finals 2019» eine Herausforderung

16.02.2019 - Leipzig/Berlin (dpa/bb) - Der Deutsche Leichtathletik-Verband sieht die nationalen Multi-Meisterschaften im Sommer in Berlin als «enorme Herausforderung» an. «Wir hatten viel Mühe, bei der EM im vergangenen Jahr, das Stadion zu füllen», sagte DLV-Präsident Jürgen Kessing am Rande der deutschen Hallen-Meisterschaften am Samstag in Leipzig. Die Freiluft-Titelkämpfen finden am 3./4. August zeitgleich mit neun anderen Sportarten in Berlin statt.

  • Jürgen Kessing, Präsident des DLV. Foto: Hendrik Schmidt © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jürgen Kessing, Präsident des DLV. Foto: Hendrik Schmidt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Damit soll das neue Format der European Championships mit zeitgleich ausgetragenen Europameisterschaften in sieben Sportarten vom Sommer 2018 kopiert werden. Die Leichtathleten treten wieder im Berliner Olympiastadion an. «Wir müssen schauen, dass wir möglichst viele Zuschauer haben, um eine schöne, leistungsfördernde Stimmung hinzubekommen», sagte Kessing. Die European Championships hatten fast eine Milliarde Zuschauer weltweit vor die TV-Geräte gelockt.

Die Leichtathletik ist die Lokomotive im neuen Format der «Finals 2019»: Insgesamt werden in der Hauptstadt an dem Sport-Wochenende der Superlative, das von ARD und ZDF übertragen wird, Titelkämpfe in zehn Sportarten ausgetragen, darunter Schwimmen, Triathlon und Turnen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren