Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Leipziger OB Jung wertet Gegenproteste als Erfolg

21.11.2020 - Der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung hat angesichts des Demonstrationsgeschehens in Leipzig an die Menschen appelliert, friedlich zu bleiben. Die Absage der geplanten Demonstration von Gegnern der Corona-Maßnahmen wertete der SPD-Politiker auch als Erfolg der Gegendemonstranten. «Man kann mit Recht stolz sein, dass mehr als 1000 Menschen friedlich, mit Abstand und Atemschutz demonstriert haben», so der SPD-Politiker am Samstagnachmittag.

  • Burkhard Jung (SPD), Oberbürgermeister der Stadt Leipzig. Foto: Caroline Seidel/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Burkhard Jung (SPD), Oberbürgermeister der Stadt Leipzig. Foto: Caroline Seidel/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach der überraschenden Absage der Corona-Demo am Nachmittag habe es ein «Katz und Maus-Spiel» in der Stadt gegeben. Zudem gab es laut Jung bei der Anreise zu der dann abgesagten Kundgebung etwa «Anreisebewegungen» aus Thüringen. Am Hauptbahnhof hatten sich seinen Angaben zufolge mehrere Rechtsextreme versammelt, darunter auch Hooligans und Anhänger von Kameradschaften. Die Hälfte sei wieder abgereist. «Wir haben die Chance, dass es ruhig bleibt», so sagte der Oberbürgermeister.

Nach der Absage einer Kundgebung von Kritikern der Corona-Maßnahmen hat sich die Lage in Leipzig am Samstag unübersichtlich dargestellt. In der Innenstadt kam es immer wieder zum Aufeinandertreffen gegensätzlicher Lager.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren