Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lichtfest Leipzig in diesem Jahr zu Hause statt auf Straße

17.09.2020 - Wegen der Corona-Pandemie wird es in diesem Jahr am 9. Oktober in Leipzig kein Lichtfest mit Tausenden Besuchern geben. Stattdessen sollen die Bürger der Stadt die Erinnerung an die friedliche Revolution weitestgehend nach Hause verlegen, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Die Menschen seien eingeladen, am Abend des 9. Oktober Windlichter in ihre Fenster zu stellen und so am Gedenken teilzunehmen. An dem Tag im Jahr 1989 hatten ungefähr 70 000 Menschen in Leipzig demonstriert. Dieser Protestzug läutete das Ende der DDR entscheidend mit ein.

  • Das Innere der Nikolaikirche wird von Projektoren erleuchtet. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Innere der Nikolaikirche wird von Projektoren erleuchtet. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das traditionelle Friedensgebet in der Nikolaikirche und die Rede zur Demokratie können Interessierte in diesem Jahr nur auf Einladung vor Ort verfolgen. Die Zahl der Plätze in der Kirche ist begrenzt. Es werde aber einen Livestream geben. Auch das eigentliche Lichtfest - das Treffen der Bürger mit Kerzen in der Innenstadt - ist ebenfalls auf einen engen Personenkreis begrenzt. Zwar sollen 10 000 Kerzen am Nikolaikirchhof leuchten. Sie werden aber von Mitgliedern des Jugendparlaments und Bürgerrechtlern stellvertretend entzündet. Wer Interesse hat, kann für einen Euro vorab ein Teelicht erwerben und Kerzenpate werden.

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD), Bürgerrechtler Uwe Schwabe, Sachsens Regierungschef Michael Kretschmer und der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (beide CDU), werden Grußworte sprechen. Für den musikalischen Rahmen sorgen Posaunenchöre und das Ensemble Nobiles.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren