Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Linke-Chefin: Wahlzahlen Resultat einer Spaltung in Sachsen

26.05.2019 - Dresden (dpa/sn) - Sachsens Linke-Chefin Antje Feiks sieht im Ergebnis der Europawahl in Sachsen ein politisches Auseinanderdriften zwischen Stadt und Land. «Das ist auch Resultat einer wirtschaftlichen und sozialen Spaltung in Sachsen, die wir überwinden wollen», sagte Feiks am Sonntagabend der Deutschen Presse-Agentur in einer ersten Einschätzung der Wahlergebnisse. Nach Auszählung von gut der Hälfte aller sächsischen Wahlkreise lag die AfD bei der Europawahl in Sachsen mit 30,1 Prozent der Stimmen vor der CDU (27,0). Die Linke rangierte mit 9,8 Prozent auf Platz 3.

  • Antje Feiks. Foto: Robert Michael/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Antje Feiks. Foto: Robert Michael/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren