Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

MDR schließt 2018 mit Fehlbetrag von 29,3 Millionen Euro ab

01.07.2019 - Chemnitz (dpa) - Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat das Jahr 2018 mit einem Fehlbetrag von 29,3 Millionen Euro abgeschlossen. Dieser werde aus Gewinnrücklagen der Vorjahre ausgeglichen, teilte der MDR-Rundfunkrat mit. Das Gremium genehmigte den Jahresabschluss am Montag auf seiner Sitzung in Chemnitz. Das Jahresergebnis sei aber dennoch um 49,2 Millionen Euro besser ausgefallen als ursprünglich im Wirtschaftsplan verankert. Dafür sei zum einen eine sparsame Haushaltsführung verantwortlich. Zum anderen musste nach der ARD-Tarifreform weniger als geplant für die Altersversorgung aufgewendet werden und es wurden Mittel aus der Beitragsrücklage genutzt.

  • Das Logo des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR). Foto: Arno Burgi/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR). Foto: Arno Burgi/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren