Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mann schiebt Auto über Autobahn und löst Stau aus

15.07.2019 - Uhyst (dpa/sn) - Ein Mann, der sein liegengebliebenes Auto über die Autobahn 4 in Sachsen geschoben hat, muss wohl für den Polizeieinsatz aufkommen. Das teilte die Polizei Görlitz am Montag mit. Der Autofahrer hatte am Samstag einen zehn Kilometer langen Stau ausgelöst, nachdem sein Wagen zwischen Uhyst und dem Rasthof Oberlausitz nahe einer Baustelle mit leerem Tank liegengeblieben war - und der 43-Jährige es kurzerhand weiterschob. Solange er nicht dagegen vorgehe, müsse der Fahrer die Kosten für den Einsatz tragen, sagte ein Polizeisprecher. Außerdem habe der 43-Jährige ein Verwarnungsgeld in Höhe von 25 Euro gezahlt.

  • Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: H.- C. Dittrich/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: H.- C. Dittrich/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hunderte Autofahrer waren am Samstag im Schritttempo hinter dem 43-Jährigen hergefahren. Währenddessen hatte sich der Beifahrer von einem anderen Autofahrer zu einer in der Nähe gelegenen Raststätte mitnehmen lassen, um Sprit zu holen. Laut Polizei dauerte es etwa eine Stunde, bis der Stau aufgelöst war.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren