Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mehr Schulen wollen Milch, Obst und Gemüse auf Kosten der EU

18.02.2019 - Dresden (dpa/sn) - An Sachsens Schulen wächst das Interesse am Programm der Europäischen Union für Obst, Gemüse und Milch in den Pausen. Wie das Landwirtschaftsministerium in Dresden mitteilte, haben sich in dem noch laufenden Verfahren für dieses Schuljahr bisher 843 Kindertageseinrichtungen, Grund- und Förderschulen für Schulmilch sowie 431 Grund- und Förderschulen für den Teil Obst und Gemüse beworben. Aktuell profitieren 103 Grund- und Förderschulen bei der Milch und 419 Grund- und Förderschulen bei den wöchentlich zwei kostenfreien Portionen Obst und Gemüse. Die EU stellt dafür rund 2,17 Millionen Euro bereit, der Freistaat steuert 150 000 Euro bei.

  • Eine bunte Salatbar in einem Gymnasium. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine bunte Salatbar in einem Gymnasium. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren