Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Pariser Minister will mit Brüssel über Alstom sprechen

17.02.2020 - Paris (dpa) - Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire will mit der EU-Kommission über die beabsichtigte Übernahme des Bombardier-Zuggeschäfts durch den französischen Alstom-Konzern beraten. Ein Gespräch mit EU-Kommissions-Vizepräsidentin Margrethe Vestager sei bereits für morgen geplant, teilte Le Maire am Montagabend in Paris mit. Zuvor hatte Alstom angekündigt, das Zuggeschäft des kanadischen Konkurrenten Bombardier für einen Milliardenbetrag übernehmen zu wollen.

  • Bruno Le Maire, Wirtschafts- und Finanzminister von Frankreich. Foto: Alessandro Della Valle/KEYSTONE/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bruno Le Maire, Wirtschafts- und Finanzminister von Frankreich. Foto: Alessandro Della Valle/KEYSTONE/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Le Maire begrüßte ausdrücklich den beabsichtigten transatlantischen Deal. «Das ist eine hervorragende Nachricht für Frankreich, für Europa und für Kanada», erklärte er.

Alstom war erst vor einem Jahr an Bedenken der EU-Kommission mit dem Versuch gescheitert, mit der Zugsparte von Siemens zu fusionieren. Siemens und Alstom wollten im Bahnbereich fusionieren, um im globalen Wettbewerb besser aufgestellt zu sein. Die beiden Schwergewichte nahmen dabei vor allem den weltweit größten Zughersteller aus China, CRRC, ins Visier.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren