Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Piwarz hält weiter an Abitur-Prüfungsterminen fest

03.04.2020 - In Sachsen werden die Abiturprüfungen nach derzeitigem Stand wie geplant am 22. April beginnen. Es gebe eine klar kommunizierte Terminkette, auf die sich Schulen und Schüler eingerichtet hätten und von der nur im äußersten Notfall abgewichen werden soll, sagte Kultusminister Christian Piwarz (CDU) in einem Interview der «Sächsischen Zeitung» (Freitag). Der entscheidende Punkt sei, wann die Schulen wieder öffnen können.

  • Christian Piwarz (CDU), Kultusminister von Sachsen, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Christian Piwarz (CDU), Kultusminister von Sachsen, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Piwarz betonte, dass es deutschlandweit rund um das Osterwochenende eine Entscheidung geben werde. Für den Fall, dass die Schulen länger geschlossen bleiben müssten, habe man im Kultusministerium verschiedene Szenarien durchgerechnet. So könnten die ab dem 13. Mai vorgesehenen Nachschreibetermine als Haupttermin für die Abiturprüfungen infrage kommen.

Der Kultusminister schloss auch nicht aus, dass die Prüfungen, wie in Hessen und Rheinland-Pfalz bereits im März geschehen, bei geschlossenen Schulen unter ordentlichen Bedingungen abgehalten werden könnten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren