Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei sucht Räuber mit Hubschrauber sowie Fährtenhund

14.11.2019 - Dresden (dpa/sn) - Mit einem Hubschrauber hat die Polizei in Dresden am Mittwochabend nach einem flüchtigen Räuber gesucht. «Wir haben mit Fährtenhund am Boden gesucht, der Hubschrauber hat von oben unterstützt», sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Der bisher unbekannte Mann soll am Mittwochabend kurz vor Feierabend einen Mitarbeiter eines Friseursalons in der Johannstadt mit einem pistolenähnlichen Gegenstand dazu aufgefordert haben, ihm das Geld aus der Kasse zu geben. Mit der Beute von knapp 300 Euro sei er verschwunden. Nach Polizeiangaben wurde niemand verletzt.

  • Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. F. Foto: Carsten Rehder/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. F. Foto: Carsten Rehder/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Warum dann so viel Aufwand? «In der Nähe des Tatortes befindet sich ein Friedhofsgelände», sagte der Polizeisprecher. Um den unübersichtlichen Bereich absuchen zu können, sei der Hubschrauber mit einer Wärmebildkamera eingesetzt worden. Ohne Erfolg - die Suche wurde am späten Abend ergebnislos eingestellt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren