Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Produktion von Speisepilzen in Sachsen gesunken

25.03.2019 - Kamenz (dpa/sn) - In Sachsen sind im vergangenen Jahr weniger Speisepilze erzeugt worden. Rund 1090 Tonnen wurden geerntet, wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Montag mitteilte. Das seien 21 Prozent beziehungsweise gut 280 Tonnen weniger als 2017. Für die Statistik wurden die fünf Betriebe in Sachsen mit einer Anbaufläche von mindestens 1000 Quadratmetern erfasst.

  • Champignons. Foto: Robert Günther/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Champignons. Foto: Robert Günther/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

93 Prozent der Erntemengen machten Champignons aus. Der Rest waren beispielsweise Shiitake, Austern- und Kräuterseitlinge, wie es weiter hieß. In Deutschland wurden nach Angaben des Statistischen Landesamtes rund 73 200 Tonnen Speisepilze geerntet. Der sächsische Anteil lag bei 1,5 Prozent.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren