Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

RB Leipzig-Profi Adams fordert Gerechtigkeit für toten Floyd

02.06.2020 - Der amerikanische Fußball-Nationalspieler Tyler Adams vom Bundesligisten RB Leipzig hat sich den Protesten nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd angeschlossen. Als Afroamerikaner, der tagein, tagaus stolz darauf sei, Amerika im Spiel der Welt zu vertreten, sei er traurig und frustriert, schrieb Adams nach dem 4:2-Erfolg der Leipziger am Montagabend beim 1. FC Köln auf Instagram. Daneben veröffentlichte er ein Bild von Fußballschuhen mit der Aufschrift «Black Lives Matter» (Schwarze Leben zählen).

  • Leipzigs Spieler Tyler Adams beim Training. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Leipzigs Spieler Tyler Adams beim Training. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Gemeinsam werden unsere Stimmen Gerechtigkeit für diese Verbrechen bringen. Genug ist genug», schrieb Adams und forderte Gerechtigkeit für Floyd. «Für immer eine Nation, ein Team. Auf und neben dem Spielfeld», betonte der 21-Jährige. Floyd war vergangene Woche nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA gestorben. Weltweit haben seitdem viele Sportler deutlich gegen Rassismus Stellung bezogen, auch einige Bundesliga-Profis durch Gesten auf dem Spielfeld.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren