RB plant langfristig mit Orban

09.04.2021 Als Willi Orban 2015 vom 1. FC Kaiserslautern zu RB Leipzig wechselte, spielte der Club in der 2. Bundesliga. Der Innenverteidiger hat an der Entwicklung der Sachsen zu einem internationalen Top-Team großen Anteil.

Leipzigs Spieler Willi Orban am Ball. Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der gemeinsame Weg von RB Leipzig mit Willi Orban geht weiter. Der Innenverteidiger verlängerte seinen ursprünglich bis 2022 laufenden Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2025. «Glücklich und stolz» sei er, wie Orban nach seiner Unterschrift am Freitag wissen ließ: «Seit ich 2015 gekommen bin, hat sich unfassbar viel im gesamten Verein getan und wir sind noch lange nicht am Ende.»

Der ungarische Nationalspieler gehört mit zu den dienstältesten RB-Profis. Bislang absolvierte er 189 Pflichtspiele und erzielte 18 Treffer für die Sachsen. Damit ist er der torgefährlichste Abwehrspieler in der noch jungen Club-Historie.

Doch es sind nicht nur die statistischen Werte, die Orbans Bedeutung für die Leipziger Mannschaft unterstreichen. «Er geht auf dem Platz mit guten Leistungen voran und ist auch in der Kabine ein wichtiger Bestandteil unseres Teams. Willi steht für RB Leipzig und ist für unsere Fans eine wichtige Identifikationsfigur», betonte RB-Sportdirektor Markus Krösche.

Orban gilt als Kämpfernatur und Musterprofi. Nach einer schweren Knieverletzung, die er sich im Herbst 2019 zugezogen hatte, fiel der Verteidiger sieben Monate lang aus. Dazu verlor er im vergangenen Sommer sein Kapitänsamt an Marcel Sabitzer. Doch Orban trotzte nicht, er kämpfte sich zurück. Beim 4:0-Sieg am dritten Spieltag der laufenden Saison über den FC Schalke 04 stand er wieder von Anfang an auf dem Rasen - seitdem ist er aus der RB-Elf fast nicht mehr wegzudenken.

«Leipzig ist zu meiner zweiten Heimat geworden und wenn alles wie geplant läuft, werde ich 2025 dann zehn Jahre im Verein sein. Das spricht für sich und für die Wertschätzung, die ich durch den Verein und vor allem unsere Fans bekomme», erklärte Orban. Um ihn nach seiner aktiven Zeit an den Club zu binden, erhielt der 28-Jährige außerdem einen Anschlussvertrag.

Ob weitere Leipziger Leistungsträger, deren Kontrakte bis Ende Juni 2022 datiert sind, zeitnah bei RB verlängern werden, bleibt abzuwarten. Neben dem Vertrag von Nationalspieler Marcel Halstenberg laufen auch die Arbeitspapiere von Emil Forsberg und Kapitän Sabitzer im nächsten Jahr aus.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News