Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sachsen ermuntert Urlauber zu Corona-Tests

03.08.2020 - In Sachsen sind noch Schulferien. Doch die ersten Rückkehrer aus dem Ausland treffen bereits ein. Sie können sich in den Flughäfen auf eine mögliche Infektion testen lassen.

  • Ein Mitarbeiter hält in einem Abstrichzentrum einen Coronatest-Abstrich in der Hand. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mitarbeiter hält in einem Abstrichzentrum einen Coronatest-Abstrich in der Hand. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sachsen hat Urlaubsrückkehrern aus dem Ausland Corona-Tests empfohlen. Auf den Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle wurden am Montag Testcenter offiziell in Betrieb genommen. Schon am Wochenende konnten sich Reisende hier freiwillig und kostenlos auf eine Infektion testen lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie aus einem Risikogebiet einreisen oder nicht. In Leipzig war das Testergebnis für drei Mitglieder einer Familie positiv, sagte Klaus Heckemann, Vorstandschef der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen, bei einer Pressekonferenz auf dem Dresdner Flughafen. In Dresden hätten sich am Wochenende insgesamt 500 Reisende testen lassen, in Leipzig/Halle seien es an jedem Tag etwa 300 gewesen.

Laut Gesundheitsstaatssekretär Uwe Gaul erwägt Sachsen weitere Testmöglichkeiten für Urlaubsrückkehrer etwa an Grenzübergängen zu Polen und Tschechien sowie auf Bahnhöfen. Wer derzeit mit dem Auto oder Zug aus den Ferien zurückkommt, kann sich bis dahin auf den Flughäfen oder auch beim Hausarzt testen lassen. «Corona ist nicht vorbei», sagte Gaul. Man habe die Sorge, dass es eine gewisse Sorglosigkeit im Umgang mit dem Virus gebe. In Sachsen seien die Infektionszahlen zwar moderat. Aber dennoch wisse man nicht, wie es weitergeht: «Wir sehen in anderen Gegenden der Republik, dass es schnell zu einem Hotspot kommen kann.» Gaul rechnete damit, dass es für Rückkehrer aus Risikogebieten schon bald eine Testpflicht geben wird. Sachsen unterstütze das.

Heckemann zufolge wird noch Personal für die Testcenter benötigt. Er rief deshalb Medizinstudenten auf, sich dafür zu melden. Die Arbeit werde vergütet. Das Testcenter ist mit einem Arzt und drei weiteren Mitarbeitern solange besetzt, wie der Flugbetrieb läuft. Urlauber müssen zunächst einen «Antrag für Sars-CoV-2-Testung» ausfüllen. Berechtigt für den Test sind deutsche Staatsbürger. Sachsen verlangt keine Nachweise wie Hotelrechnungen oder Bahntickets, wenn Reisende zum Test erscheinen, die mit dem Auto oder Zug im Urlaub waren. Heckemann rechnete nicht mit Engpässen, wenn die Tests zur Pflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten werden.

In Sachsen hatten sich bis Ende Juli 5539 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 224 starben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren