Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sachsen legen mehr Geld auf die hohe Kante

25.06.2019 - Kamenz (dpa/sn) - Die Sachsen legen beim Sparen zu. Im Jahr 2017 legte jeder Einwohner im Freistaat im Schnitt ‎1422 ‎Euro zurück - gut 90 Euro oder 6,9 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Dienstag mitteilte. Der Sparbetrag habe damit zum vierten Mal hintereinander im Plus gelegen. Im bundesweiten Vergleich hinken die Sachsen - so wie der Osten insgesamt - aber dennoch hinterher: Den Angaben zufolge sparten die Deutschen im Schnitt ‎2296 Euro.

  • Sachsen sparen mehr Geld als die Jahre zuvor. Foto: Daniel Karmann/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Sachsen sparen mehr Geld als die Jahre zuvor. Foto: Daniel Karmann/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nicht nur beim Sparen, auch beim Geldausgeben haben die Sachsen zugelegt: Im Schnitt gab 2017 jeder Einwohner ‎18 797 Euro für den privaten Konsum aus, 611 Euro mehr als im Jahr zuvor. Deutschlandweit erreichten die privaten Konsumausgaben 20 956 je Einwohner‎.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren