Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sachsen schiebt Asylbewerber mit Sammel-Charter ab

11.02.2020 - Leipzig (dpa/sn) - Aus Sachsen sind erstmals in diesem Jahr abgelehnte Asylbewerber aus Georgien mit einer Chartermaschine abgeschoben worden. Wie das Innenministerium in Dresden am Dienstag mitteilte, hob die Maschine am frühen Nachmittag vom Flughafen Leipzig-Halle aus nach Tiflis ab. An Bord hätten sich 81 Georgier befunden, die zur Ausreise verpflichtet waren. 75 von ihnen hatten in Sachsen ihren Asylantrag gestellt, 6 in Brandenburg. Elf Menschen seien aus der Strafhaft zum Flughafen gebracht worden. Ende 2019 gab es in Sachsen den Angaben nach 12 973 ausreisepflichtige Ausländer, 804 von ihnen stammten aus Georgien.

  • Das Logo vom Flughafen Leipzig/Halle am Zentralterminal. Foto: Peter Endig/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo vom Flughafen Leipzig/Halle am Zentralterminal. Foto: Peter Endig/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren