Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sachsen schiebt Pakistaner in ihre Heimat ab

21.11.2019 - Leipzig (dpa/sn) - Vom Flughafen Leipzig-Halle aus sind am Donnerstag 27 abgelehnte Asylbewerber aus Pakistan in ihr Heimatland abgeschoben worden. Die meisten von ihnen hatten in Sachsen ihren Asylantrag gestellt, sechs Pakistaner kamen direkt aus der Haft zum Flughafen, teilte das Innenministerium in Dresden mit. Damit mussten in diesem Jahr bereits 151 Menschen aus Pakistan zurück in die Heimat, im Vorjahr waren es 69. Die Zahl der ausreisepflichtigen Pakistaner im Freistaat lag Ende Oktober bei 1074. Insgesamt wurden bis zu diesem Zeitpunkt in diesem Jahr 1602 abgelehnte Asylbewerber abgeschoben. 2018 waren es insgesamt 2003.

  • Ein Flugzeug ist hinter Stacheldraht zu sehen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Flugzeug ist hinter Stacheldraht zu sehen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren