Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Seniorin um 85 000 Euro betrogen

05.03.2021 - Internetbetrüger haben eine 67-Jährige in Dresden um mehr als 85 000 Euro gebracht. Die Frau fiel auf ein professionell erscheinendes Finanzportal herein, auf dem hohe Gewinne in kurzer Zeit versprochen wurden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dabei eröffnete sie zuerst gegen eine Gebühr von 250 Euro ein Konto und überwies dann 15 000 Euro. Als sich laut Kontoübersicht der Betrag schon nach wenigen Tagen verdoppelt hatte, versprach ihr ein vermeintlicher Sachbearbeiter eine noch höhere Rendite bei weiteren Einlagen. Daraufhin schloss die Seniorin einen Kredit über 70 000 Euro ab und überwies das Geld ebenfalls.

  • Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Erst als sie später eine Teilauszahlung beantragte, flog der Schwindel auf. Die Frau erstattete Anzeige, die Polizei ermittelt wegen Betruges. Die Experten sprechen von einer «Cybertrading-Masche» und raten zu Misstrauen, wenn im Internet hohe Gewinne auf Geldeinlagen versprochen werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren