Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Stadt Leipzig lässt Bäume wegen Rußrindenkrankheit fällen

10.07.2019 - Leipzig (dpa/sn) - Die Stadt Leipzig lässt unter anderem wegen Schäden durch die Rußrindenkrankheit 50 Bäume fällen. Viele der Bäume seien bereits vollständig abgestorben, teilte das Amt für Stadtgrün und Gewässer am Mittwoch mit. Der Befall habe zu einer Weißfäule geführt, die sich wiederum auf die Standfestigkeit auswirke. Verursacht wird die Rußrindenkrankheit laut Stadt durch einen Pilz. Dessen stäubende Sporen können beim Einatmen auch allergische Reaktionen auslösen. Das anfallende Holz werde deshalb nach dem Fällen gesondert entsorgt, hieß es. Laut Stadt sollen die Arbeiten im Schönauer Park bis Ende Juli dauern.

  • Ein mit der Rußrindenkrankheit befallener Ahornbaum zeigt dunkle Flecken. Foto: Arne Dedert/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein mit der Rußrindenkrankheit befallener Ahornbaum zeigt dunkle Flecken. Foto: Arne Dedert/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren