Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Städtetag wählt Präsidenten: Leipzigs OB Jung als Favorit

06.06.2019 - Dortmund/Leipzig (dpa) - Der Deutsche Städtetag wählt heute in Dortmund einen neuen Präsidenten. Als Favorit gilt der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD). Auch die Posten des Vizepräsidenten und der Stellvertreter sind für zwei Jahre neu zu besetzen. Der kommunale Spitzenverband will zudem eine «Dortmunder Erklärung» beschließen, in dem zentrale Anliegen formuliert werden. Der Städtetag vertritt nach eigenen Angaben rund 3400 Städte und Gemeinden mit 52 Millionen Einwohnern gegenüber Bund und Ländern.

  • Burkhard Jung (SPD) am Rednerpult. Foto: Heiko Rebsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Burkhard Jung (SPD) am Rednerpult. Foto: Heiko Rebsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Jung wäre der erste Oberbürgermeister einer ostdeutschen Kommune an der Spitze des Verbandes. Die Bewerbung für das Ehrenamt bedeutet auch, dass Jung im Frühjahr noch einmal für das Amt des Oberbürgermeisters kandidiert. «Wir erleben in der Bürgerschaft mehr Demokratie- und Europa-Skepsis», beobachtet der Stadtchef. Er wolle für eine offene, freie und bunte Gesellschaft streiten und das Feld nicht den «Rückwärtsgewandten» überlassen, hatte er anlässlich seiner Kandidatur gesagt.

Am Mittwoch hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei der Hauptversammlung des Deutschen Städtetags mehr bezahlbaren Wohnraum in den Städten angemahnt. Wohnen sei eine Existenzfrage auch für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Die Tagung mit rund 1300 Delegierten und Gästen steht unter dem Motto «Zusammenhalten in unseren Städten».

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren