Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Tief «Zlatina» bringt Sachsen Wolken und Regen

04.05.2020 - Die neue Woche startet in Sachsen verregnet und bewölkt. «Wir werden hier ziemlich viel Niederschlag abbekommen», sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montagmorgen. Sachsen befindet sich den Meteorologen zufolge im Einflussgebiet des Tiefs «Zlatina», das nur allmählich in Richtung Osten abzieht. Im Verlauf des Tages ist darum in ganz Sachsen mit Regen zu rechnen, nur im Vogtland könnte es etwas trockener bleiben. Durch die Regenfront kommt es zu einem Temperaturgefälle: So ist in Leipzig mit Höchsttemperaturen von bis zu 13 Grad zu rechnen, während es in der Oberlausitz bis zu 17 Grad werden können. In der Nacht kühlt es mit Temperaturen knapp über dem Nullpunkt aber deutlich ab - Gärtner sollten ihre Pflanzen eventuell abdecken, um sie vor Bodenfrost zu schützen.

  • Dunkle Wolken ziehen über eine Landschaft. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Dunkle Wolken ziehen über eine Landschaft. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Dienstag lockert sich die Wolkendecke voraussichtlich auf, nur in der Oberlausitz kann es am Morgen noch ein wenig regnen. «Die Sonne kämpft sich dann allmählich durch», sagte die Sprecherin des DWD. Die Höchsttemperaturen liegen wie am Vortag bei etwa 14 Grad.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren