Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Umfrage: Mehrheit der Sachsen für CDU-Regierungsbeteiligung

26.08.2019 - Leipzig (dpa/sn) - Die Mehrheit der Sachsen wünscht sich einer Umfrage zufolge auch nach der Landtagswahl eine Regierungsbeteiligung der CDU. Das ergab eine Befragung der «Leipziger Volkszeitung» und der «Dresdner Neuesten Nachrichten» (Montag). Demnach befürworten 53 Prozent der Befragten eine Koalition mit der CDU. Am beliebtesten bei den Sachsen ist laut Umfrage jedoch ein Regierungsbündnis von SPD, Linken und Grünen. 19 Prozent der Befragten sprachen sich dafür aus. Am 1. September wird ein neues Landesparlament gewählt.

  • Auf einem Stimmzettel sind zwei Kreuze zu sehen. Foto: Patrick Pleul/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Auf einem Stimmzettel sind zwei Kreuze zu sehen. Foto: Patrick Pleul/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für eine Koalition mit der CDU sind mehrere Konstellationen denkbar: Eine Große Koalition wünschten sich 11 Prozent - 3 Prozentpunkte mehr als noch im Juni. Eine Regierung bestehend aus AfD und CDU könnten sich 10 Prozent der Befragten vorstellen. Allerdings fänden nur 4 Prozent der CDU-Wähler ein solches Bündnis gut. 9 Prozent befürworteten eine sogenannte Kenia-Koalition aus CDU, SPD und Grünen. Im Juni seien es noch 12 Prozent gewesen. Nur 3 Prozent der Befragten befürworteten eine Koalition aus CDU, SPD, Grünen und FDP.

28 Prozent der Befragten seien noch unschlüssig, welche Koalition sie sich wünschten. «Insofern spiegelt die Umfrage das politische Meinungsbild im Land wider, das ja in der Tat alles andere als eindeutig ist», sagte Meinungsforscher und Umfrageleiter Andreas Czaplicki den Zeitungen. Für die Umfrage wurden zwischen dem 8. und 15. August 700 repräsentativ ausgewählte Wahlberechtigte befragt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren