Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Unfall mit Schwerverletzter legt Verkehr auf Autobahn lahm

17.02.2020 - Hohenstein-Ernstthal (dpa/sn) - Ein Unfall auf der Autobahn 4 mit einer Schwerverletzten und einem getöteten Hund hat am Montag den Verkehr zeitweise lahmgelegt. Wie die Polizei mitteilte, war ein Pkw mit einem beladenen KfZ-Anhänger am Morgen in Höhe der Abfahrt Hohenstein-Ernstthal (Landkreis Zwickau) von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Mittelleitplanke gestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls löste sich der Hänger vom Zugfahrzeug. Der Anhänger und der darauf verladene Pkw überschlugen sich und blockierten anschließend zwei Fahrspuren. Der 55-jährige Fahrer blieb demnach unverletzt.

  • Ein Polizeifahrzeug an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizeifahrzeug an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine 61-Jährige fuhr mit ihrem Wagen auf das Unfallfahrzeug auf und wurde dadurch schwer verletzt. Ein Hund in dem zuerst verunglückten Auto verstarb laut Polizei noch am Unfallort. Auf der Gegenfahrbahn wurden zwei Fahrzeuge durch Reifen beschädigt. Diese waren aus dem Wagen herausgeschleudert worden, der auf dem Anhänger verladen war.

Der Gesamtsachschaden wurde auf rund 30 000 Euro geschätzt. Zur Unfallaufnahme und Bergung musste die Autobahn zeitweise gesperrt werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren