Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

VW-Abgasskandal: Verfahrensanstieg an Sachsens Gerichten

03.06.2019 - Dresden (dpa/sn) - Der VW-Abgasskandal und der Betrugsfall um den Finanzdienstleister Infinus haben 2018 wesentlich zum Anstieg der Verfahren am Oberlandesgericht (OLG) und bei den Landgerichten geführt. Auch erstinstanzliche Strafverfahren nahmen zu, dafür Familiensachen an OLG und Amtsgerichten ab, wie aus der am Dienstag vorgestellten Jahresbilanz der Ordentlichen Gerichtsbarkeit hervorgeht. Danach gingen mit 2165 Berufungen etwa 14 Prozent mehr beim OLG ein als 2017, an den Landgerichten stiegen die Eingänge in Zivil- und Strafsachen der ersten Instanz sowie bei Amtsgerichten in Straf- und Bußgeldsachen leicht an. Die Eingänge in Strafsachen der zweiten Instanz an Landgerichten und die Zahl der Zivil- und Familiensachen an Amtsgerichten nahmen leicht ab.

  • Eingang zum Landgericht in Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eingang zum Landgericht in Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren