Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Viel Sonne und wenig Regen im April in Sachsen

29.04.2020 - Der April war sonnenscheinreich und niederschlagsarm in Sachsen. Die Durchschnittstemperatur lag im Freistaat nach Angaben des Deutschen Wetterdiensts (DWD) vom Mittwoch bei 10 Grad Celsius und damit 2,7 Grad über dem vieljährigen Mittel. Mit minus 12 Grad Celsius wurde in Deutschneudorf-Brüderwiese im Erzgebirge am 1. April die bundesweit niedrigste Temperatur des Monats gemessen. In Sohland an der Spree (Landkreis Görlitz) wurden 23 Frosttage gezählt und damit mehr als im Dezember mit 16, im Januar mit 20 und im Februar mit 11.

  • Sonnenstrahlen scheinen durch Blätter. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Sonnenstrahlen scheinen durch Blätter. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren