Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vier Menschen nach Hausbrand in Freiberg im Krankenhaus

24.02.2020 - Freiberg (dpa/sn) - Beim Brand eines Einfamilienhauses in Freiberg (Landkreis Mittelsachsen) sind vier Menschen verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war das Feuer am späten Sonntagabend aus bislang unbekannter Ursache in einer Garage ausgebrochen. Die Flammen hätten rasch auf ein unmittelbar angrenzendes Einfamilienhaus übergegriffen. Dieses wurde ebenso wie zwei benachbarte Häuser von Kräften der alarmierten Feuerwehr evakuiert.

  • Feuerwehrmänner stehen vor einem Feuerwehrauto. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archiv/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Feuerwehrmänner stehen vor einem Feuerwehrauto. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archiv/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Insgesamt wurden sechs Menschen in Sicherheit gebracht, von denen vier mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus kamen. Es handelt sich den Angaben zufolge um drei Männer im Alter von 88, 64 und 34 Jahren sowie eine 85 Jahre alte Frau. Die Rettungskräfte löschten bis in die frühen Morgenstunden, das Haus brannte trotzdem ab. Experten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren