Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Warnstreiks im Öffentlichen Nahverkehr Sachsens angekündigt

25.09.2020 - Für Benutzer von Bussen und Bahnen des Öffentlichen Nahverkehrs in Sachsen könnte es am kommenden Dienstag stressig werden. Mit Beginn der Frühschichten hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi die Beschäftigten von Verkehrsbetrieben zu Warnstreiks aufgerufen. So sollen in Dresden, Leipzig, Chemnitz, Zwickau und Plauen Straßenbahnen und Busse in den Betriebshöfen bleiben, wie der Verdi-Landesbezirk am Freitag in Leipzig mitteilte. Mit den Warnstreiks beteilige sich Sachsen an bundesweiten Aktionen.

  • «Warnstreik!» steht auf einem Schild bei einem Warnstreik. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    «Warnstreik!» steht auf einem Schild bei einem Warnstreik. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Verdi will damit einen bundesweiten Tarifvertrag für die 87 000 Beschäftigten durchsetzen. Dabei gehe es unter anderem um Nachwuchsförderung, Zulagen für Schichtdienste sowie den Ausgleich von Überstunden. Die Arbeitgeber stünden einer bundesweit einheitlichen Regelung bislang ablehnend gegenüber, so Verdi.

Neben den bundesweiten Forderungen werden in Sachsen unter anderem Verhandlungen zur Reduzierung der Wochenarbeitszeit von aktuell 39 auf 38 Stunden, zu einer spürbaren Gehaltsanhebung und zu Sonderzahlungen für langjährig Beschäftigte im Fokus stehen, so Verdi. Von Arbeitgeberseite war zunächst keine Stellungnahme zu bekommen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren