Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Weiterer Covid-19-Patient aus Italien in Leipzig gestorben

23.04.2020 - Im Herzzentrum Leipzig ist am Mittwoch ein zweiter Covid-19-Patient aus Italien verstorben. Der 70-Jährige sei einem Multiorganversagen erlegen, teilte das Herzzentrum am Donnerstag mit. «Wir sind traurig und enttäuscht, dass wir den zweiten Covid-19-Toten innerhalb weniger Tage in unserem Klinikum zu beklagen haben», teilte Gerhard Hindricks, Ärztlicher Direktor am Herzzentrum Leipzig mit. Am Samstag war ein 31 Jahre alter Covid-19-Patient aus Italien im selben Klinikum verstorben.

  • Ein Mitarbeiter hält in einem Abstrichzentrum einen Coronatest-Abstrich in der Hand. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mitarbeiter hält in einem Abstrichzentrum einen Coronatest-Abstrich in der Hand. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Der Patient hatte zahlreiche Vorerkrankungen, wie Diabetes und eine arterielle Durchblutungsstörung. Auch eine Sekundärinfektion, die er aus Italien mitgebracht hat, machte seinem geschwächten Immunsystem zu schaffen», erklärte Hindricks. Insgesamt sei der 70-Jährige mehr als einen Monat beatmet worden. Die Familie des Mannes sei über seinen Tod informiert worden, nun werde der Rücktransport nach Italien organisiert.

Der Patient war am 25. März gemeinsam mit dem 31 Jahre alten Covid-19-Kranken aus der italienischen Region Bergamo zur Behandlung nach Leipzig geflogen worden. Bereits Anfang April war ein italienischer Corona-Patient im Leipziger Uniklinikum gestorben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren