Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Werner bei Chelsea-Wechsel nicht mehr für RB in Königsklasse

16.06.2020 - Timo Werner würde im Falle des sich anbahnenden Wechsels zum FC Chelsea nicht mehr für RB Leipzig in der Champions League antreten. Das berichtet die «Bild»-Zeitung ohne Quellenangabe am Montagabend. Der Fußball-Nationalspieler soll kurz vor einem Wechsel zum Club aus der englischen Premier League stehen. Eine Ausstiegsklausel für angeblich gut 50 Millionen Euro würde ihm diesen Wechsel ermöglichen. RB Leipzig teilte auf dpa-Anfrage am Dienstag mit, sich zu der Thematik nicht äußern zu wollen.

  • Timo Werner. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild-Pool/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Timo Werner. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild-Pool/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die UEFA will am Mittwoch den Fahrplan für ein Finalturnier der diesjährigen Auflage der Fußball-Königsklasse festzurren. Dieses soll im August stattfinden, wenn Werner dann offiziell schon bei Chelsea unter Vertrag stünde. Die genauen Modalitäten für einen solchen Fall sind noch nicht fixiert. Werner oder Chelsea kommen in dem Bericht nicht zu Wort.

Die FIFA hatte in der Vorwoche empfohlen, dass der abgebende Verein zumindest für nationale Wettbewerbe noch eine Zugriffschance auf seine alten Spieler haben sollte. «Die FIFA empfiehlt eindringlich, dem ehemaligen Verein Vorrang einzuräumen, damit dieser seine nationale Spielzeit mit dem ursprünglichen Kader abschließen kann und die Integrität seiner Wettbewerbe gewahrt wird», hieß es. Für internationale Wettbewerbe wie die Champions League ist die Lage derzeit weiter unklar.

RB Leipzig hat das Viertelfinale der Königsklasse erreicht. Der FC Chelsea hat sein Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Bayern mit 0:3 verloren. Das Rückspiel soll dem Vernehmen nach am 8. oder 9. August stattfinden. Die Bundesliga-Saison endet am 27. Juni. In England wird die Premier League noch bis Ende Juli spielen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren