Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wirtschaftsminister schlägt Testkonzept für Öffnungen vor

26.02.2021 - Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig hat sich in der Diskussion um die Wiederöffnung von Einzelhandel und Gastronomie für eine neue Linie ausgesprochen. Künftig sollte im Kampf gegen die Corona-Seuche verstärkt auf Testkonzepte statt allein auf Inzidenzwerte gesetzt werden, teilte der SPD-Politiker am Freitag mit. Den Vorschlag habe er auch bei der Wirtschaftsministerkonferenz eingebracht. «Mit den bisherigen starren Voraussetzungen wäre es uns wohl kaum möglich, gerade durch die Mutation, bald weitere Öffnungskonzepte zu verfolgen», so Dulig.

  • Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bisher gelten Inzidenzzahlen von 50 oder 35 als Richtwerte für die Aufhebung von Verboten. Unter Inzidenz wird hier die Zahl der Neuansteckungen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen verstanden.

Kulturellen Einrichtungen, Einzelhandel und Gastgewerbe sollte nach der Vorstellung von Dulig ihre Hygienekonzepte um etwa Schnelltest-Möglichkeiten vor Ort zu erweitern. Kunden und Gäste könnten auch selbst entsprechende Negativtests mit sich führen. Die vom Bundesgesundheitsministerium angekündigten Schnelltests könnten ein Schlüssel sein, hieß es. Auch für Menschen mit der zweiten Impfung könnte es erweiterte Zugangsmöglichkeiten geben. Zudem könnten über App gestützte Zugangskontrollsysteme, die mit den Gesundheitsämtern verlinkt seien, die Sicherheit eines Testkonzepts erhöhen. Dulig will seine Pläne auch dem Kabinett präsentieren.

Der Wirtschaftsminister sieht mit seinem Öffnungskonzept vor allem einen Vorteil: «Es verschiebt Öffnungsperspektiven nicht immer wieder neu entlang eines letztlich nicht beherrschbaren Inzidenzfaktors - mit allen wirtschaftlichen und Akzeptanz- und Frustrationsrisiken, die damit einhergehen.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren