Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zahl der Verkehrstoten in den ersten Monaten 2019 steigt

08.07.2019 - Dresden (dpa/sn) - Bei Verkehrsunfällen in Sachsen sind zwischen Januar und April 2019 mehr Menschen ums Leben gekommen. In den ersten vier Monaten dieses Jahres seien 56 Menschen getötet worden - acht Mehr als noch im Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Landesamt am Montag mit. 24 davon saßen in Autos, also fünf mehr als noch 2018. Besonders stark ging die Zahl der getöteten Fußgänger nach oben - mit 15 Menschen war die Zahl doppelt so hoch wie im Vergleichszeitraum. 2019 waren darunter zwei Kinder unter 15 Jahren und drei Jugendliche unter 21 Jahren.

  • Überreste eines "Die-In" vor dem Bundesverkehrsministerium, bei dem die Teilnehmer Verkehrstote symbolisierten. Foto: Jens Kalaene/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Überreste eines "Die-In" vor dem Bundesverkehrsministerium, bei dem die Teilnehmer Verkehrstote symbolisierten. Foto: Jens Kalaene/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Insgesamt nahm die Polizei in den vier Monaten laut Statistischem Landesamt 34 720 Verkehrsunfälle auf, bei etwas mehr als jedem zehnten Unfall seien Menschen zu Schaden gekommen. Als Ursache für die folgenschwersten Unfälle gelte nicht angepasste Geschwindigkeit. Der Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot und das Fehlverhalten von Fußgängern beim Fahrbahnüberqueren sei ebenfalls sehr gefährlich.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren