Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«Buntes Bild»: Gottesdienste wieder in den Kirchen möglich

09.05.2020 - Die Kirchenbänke waren coronabedingt wochenlang leer. Am Sonntag feiern die ersten Gemeinden wieder gemeinsam in der Kirche - jedoch kürzer und mit mehr Abstand zwischen den Gläubigen.

  • Die römisch-katholische Kathedralkirche Sankt Sebastian. Foto: Ronny Hartmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die römisch-katholische Kathedralkirche Sankt Sebastian. Foto: Ronny Hartmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit den neuen Coronavorschriften sind zum ersten Mal seit Wochen wieder Gottesdienste in den Kirchen des Landes möglich. «Es wird ein buntes Bild sein - einige Gemeinden werden Gottesdienste veranstalten, andere nicht», sagte der Sprecher der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Friedemann Kahl, in Magdeburg. Im Magdeburger Dom etwa seien «Kurzgottesdienste» mit dem Landesbischof Friedrich Kramer geplant. Zu den beiden 20-minütigen Zusammenkünften können nach Angaben der Evangelischen Domgemeinde maximal je 70 Besucher kommen. Zudem gelte eine Maskenpflicht.

Parallel werde der Gottesdienst aus dem Dom auch im Offenen Kanal Magdeburg gezeigt, hieß es. «Manche Gemeinden streamen ihre Gottesdienste weiter», sagte Kahl. Die Landeskirche wolle künftig auch Workshops dazu geben, was bei den Online-Gottesdiensten zu beachten sei.

Auch in Kirchen des Bereichs der Evangelischen Landeskirche Anhalts gebe es am Sonntag wieder Gottesdienste in den Kirchen - wenn auch wesentlich kürzer und mit mehr Abstand zwischen den Gläubigen, sagte der Sprecher der Evangelischen Landeskirche Anhalts, Johannes Killyen, in Dessau-Roßlau. Zudem würden alle Besucher mit Namen, Anschrift und Telefonnummern in Listen erfasst. Die Kirchenbesucher müssten beim gemeinsamen Singen besonderen Abstand einhalten, teilte die Landeskirche auf ihrer Internetseite mit. Die Gottesdienste sollen außerdem ohne Chorgesang stattfinden.

Im Bistum Magdeburg werden am Sonntag voraussichtlich keine Gottesdienste gefeiert, sagte die Bistumssprecherin Susanne Sperling. Zum Schutz der Risikogruppe habe der Bischof Gerhard Feige geraten, bis einschließlich zum 24. Mai auf Gottesdienste zu verzichten. Die Verantwortlichen in den katholischen Gemeinden könnten jedoch unter bestimmten Umständen gemeinsam darüber beraten, ob sie die Feiern dennoch unter hohen Hygienevorschriften stattfinden lassen wollen. Bislang habe die Bistumssprecherin jedoch keine Kenntnis davon, dass es Gottesdienste im Bereich geben soll.

Aufgrund der Corona-Beschränkungen waren seit Mitte März keine Gottesdienste mit Besuchern im Land möglich. Mit der seit dem 4. Mai geltenden neuen Eindämmungsverordnung sind religiöse Veranstaltungen wieder erlaubt. Auch die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland wies darauf hin, dass Gottesdienste wieder möglich sind.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren