Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Angehende Juristen dürfen Staatsexamen am Laptop schreiben

23.04.2019 - Magdeburg/Halle (dpa/sa) - Angehende Juristinnen und Juristen können in Sachsen-Anhalt Teile ihrer Abschlussprüfungen jetzt am Laptop statt wie zuvor mit Stift und Papier absolvieren. Die ersten elektronischen Klausuren zum zweiten Staatsexamen wurden laut dem Justizministerium bereits in der ersten Aprilhälfte geschrieben.

  • Anne-Marie Keding (CDU), Justizministerin von Sachsen-Anhalt. Foto: Peter Gercke/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Anne-Marie Keding (CDU), Justizministerin von Sachsen-Anhalt. Foto: Peter Gercke/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sachsen-Anhalt ist nach Angaben des Ministeriums bundesweit das erste Land, das die Prüfung bei den Juristen am Computer einführt. Zwei Mal im Jahr nehmen rund 50 Referendarinnen und Referendare im Land an den Klausuren teil. Den Prüflingen stehe es aber frei, weiterhin handschriftlich zu arbeiten, teilte das Ministerium weiter mit.

Justizministerin Anne-Marie Keding (CDU) besuchte am Dienstag eine elektronische Übungsklausur an der Universität Halle, um sich mit Referendaren und Vertretern der Uni über das neue Verfahren auszutauschen. Die meisten Studierenden empfänden das Schreiben am Computer einfacher, hieß es. Auch für die Korrektoren seien die elektronischen Klausuren eine große Hilfe. Schließlich seien handgeschriebene Texte oft schwer zu entziffern.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren