Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bauarbeiten an Bahnhöfen in Halle und Erfurt: Sperrungen

05.06.2019 - ICE brausen ohne Halt durch, andere Züge werden umgeleitet: Die Bahn baut in Halle und Erfurt. Fahrpläne werden deshalb umgestellt.

  • Ein Teil der Gleisanlage der Deutschen Bahn ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Teil der Gleisanlage der Deutschen Bahn ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Halle/Erfurt (dpa) - Zugreisende müssen sich vom 19. bis zum 23. Juni an den Bahnhöfen Halle und Erfurt auf Behinderungen einstellen. Grund sind umfangreiche Bauarbeiten, wie die Deutsche Bahn am Mittwoch mitteilte. In Erfurt wird der Bahnknoten von Samstag, 22. Juni, 00.00 Uhr, bis Sonntag, 23. Juni, um 11.00 Uhr komplett gesperrt. In dieser Zeit wird unter anderem neue Software für das elektronische Stellwerk installiert.

In Halle werden 6000 Meter Oberleitungsanlagen montiert, um die im Bau befindliche Westseite mit der Ostseite zu verbinden. Damit sollen Voraussetzungen geschaffen werden, um am 2. Dezember die Bahnsteige auf der Westseite in Betrieb zu nehmen. Es kommt deshalb zu Fahrplanänderungen von Mittwoch, 19. Juni, 22.00 Uhr, bis Samstag, 22. Juni, 04.00 Uhr.

Von Sperrungen betroffen sind unter anderem die Fernverkehrslinien zwischen München/Frankfurt (Main)-Erfurt-Halle/Leipzig-Bitterfeld-Berlin/Dresden. Die Sperrung der Schnellfahrstrecken Bamberg-Erfurt und Erfurt Halle/Leipzig will die Bahn nutzen, um mehrere Notfallübungen zu machen.

Die S-Bahn Mitteldeutschland ist in Halle geringfügig betroffen. Das private Bahn-Unternehmen Abellio fährt auf mehreren Strecken mit Bussen. Deutsche Bahn, Abellio, Erfurter Bahn und Süd-Thüringer-Bahn haben umfangreiche Fahrplanänderungen erarbeitet, die laut Bahn bereits im elektronischen Fahrplan eingetragen sind.

Es kommt zu veränderten Abfahrtzeiten und teils erheblich längeren Fahrtzeiten. Reisende sollten das berücksichtigen und sich auf jeden Fall rechtzeitig informieren, betonte ein Bahnsprecher.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren