Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bauhauptgewerbe verbucht 2018 Umsatzplus von 14,5 Prozent

01.03.2019 - Halle (dpa/sa) - Getrieben von einem massiven Plus beim Tiefbau hat das Bauhauptgewerbe in Sachsen-Anhalt im Jahr 2018 deutliche Zuwächse verzeichnet. Insgesamt erhöhten sich die Umsätze der Betriebe des Hoch- und Tiefbaus im Vergleich zum Vorjahr um 14,5 Prozent auf knapp 2,47 Milliarden Euro.

  • Arbeiter stehen auf einer Baustelle. Foto: Daniel Karmann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Arbeiter stehen auf einer Baustelle. Foto: Daniel Karmann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Während der Tiefbau seine Umsätze um gut ein Viertel auf 1,6 Milliarden Euro steigerte, nahmen die Umsätze im Hochbau um 1,1 Prozent auf rund 870 Millionen Euro ab. Die Auftragseingänge in der Gesamtbranche hätten sich zum Ende 2018 noch einmal verstärkt und deuten laut den Statistikern auf eine Fortsetzung der guten Baukonjunktur hin.

Der Tiefbau profitierte 2018 den Angaben zufolge vor allem vom Bau von Bahnverkehrsstrecken. Der Hochbau habe die negative Entwicklung im gewerblichen Bereich (minus 10,7 Prozent) durch die Expansion im Wohnungsbau (plus 8,9 Prozent) nicht ganz ausgleichen können.

Die Zahl der Beschäftigten in den Hoch- und Tiefbauunternehmen sei 2018 im Vorjahresvergleich um 9,5 Prozent gewachsen, die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden um 6,0 Prozent. Die Entgelte der Beschäftigten seien im gleichen Zeitraum um 19,2 Prozent gestiegen. Die Zahl der Betriebe habe aber nur um 0,9 Prozent auf 320 zugelegt - die Unternehmen seien also größer geworden.

Der Zuwachs bei den Auftragseingängen lag den Angaben zufolge für das Gesamtjahr 2018 bei 24,4 Prozent. Im vierten Quartal seien sogar 34,4 Prozent erreicht worden. Auch dabei habe der Tiefbau besser abgeschnitten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren