Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Beginn der Ära nach Maik Franz: Magdeburg holt fünf Neue

14.07.2020 - Maik Franz gehört nun ganz offiziell nicht mehr zum 1. FC Magdeburg. Am Tag der endgültigen Trennung des Sportlichen Leiters kommen fünf neue Spieler an die Elbe.

  • Magdeburgs Timo Perthel läuft mit dem Ball. Foto: Ronny Hartmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Magdeburgs Timo Perthel läuft mit dem Ball. Foto: Ronny Hartmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der neue Sportliche Leiter des 1. FC Magdeburg, Geschäftsführer Mario Kallnik, geht am Tag der Trennung von Vorgänger Maik Franz in die Vollen. Gleich fünf neue Spieler und eine Vertragsverlängerung meldet der Fußball-Drittligist am Dienstag. Zuvor wurde aber die Zusammenarbeit mit Franz nun auch offiziell beendet und dessen Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Franz war schon seit Juni, als der 1. FCM um den Klassenverbleib bangte, gemeinsam mit Trainer Claus-Dieter Wollitz von Kallnik abgelöst worden.

Bei der Formierung der neuen Mannschaft - acht Spieler haben den Traditionsverein verlassen - setzt Trainer Thomas Hoßmang vor allem auf junge Fußballer. Vom Drittliga-Absteiger SG Sonnenhof Großaspach wechseln Abwehrspieler Korbinian Burger (25) und Angreifer Kai Brünker (26) ins Team. Vom VfL Wolfsburg kommt ein alter Bekannter zurück an die Elbe: Abwehrspieler Nico Mai (19). Bis zur U15 sammelte er bereits im Nachwuchsleistungszentrum des FCM Erfahrungen, ehe er nach Wolfsburg wechselte. Auch der defensive Mittelfeldspieler Andreas Müller ist 19 Jahre jung. Er kommt vom Südwest-Regionalligisten FC Astoria Walldorf.

Schließlich soll Henry Rorig (20), der bislang beim SV Werder Bremen U23 spielte, die Abwehr der Magdeburger verstärken. Dort wird er mit dem erfahrenen Timo Perthel zusammen auflaufen. Der 31-Jährige verlängerte seinen Vertrag noch einmal um ein Jahr.

Ob Franz noch an der einen oder anderen verpflichtung beteiligt war, ist unbekannt. Der ehemalige Bundesligaprofi war viereinhalb Jahre für die sportliche Entwicklung der Magdeburger zuständig. «Viereinhalb ereignisreiche Jahre mit emotionalen Hochs und Tiefs liegen nun hinter mir. Dennoch sind es vor allem die vielen positiven Momente, die in Erinnerung bleiben werden und das, was ich hier dank des Vertrauens des Vereins aufbauen durfte», sagte er in einer Presseerklärung des Vereins.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren