Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bundespräsident besucht Gedenkstätte Gardelegen

01.09.2020 - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird am 15. September zur feierlichen Eröffnung des Dokumentationszentrums der Gedenkstätte Gardelegen erwartet. Steinmeier werde mit Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) an einem stillen Gedenken und einer Kranzniederlegung teilnehmen, teilte die Staatskanzlei in Magdeburg am Dienstag mit. Der Bundespräsident werde auch eine Ansprache halten.

  • Das Dokumentationszentrum der Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe Gardelegen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Dokumentationszentrum der Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe Gardelegen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Gedenkstätte erinnert an die Ermordeten eines Massakers in der Isenschnibber Feldscheune. Mehr als 1000 KZ-Häftlinge mussten kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs nach der Evakuierung mehrerer Konzentrationslager einen sogenannten Todesmarsch antreten. In der Nähe des Gutes Isenschnibbe wurden sie in eine Scheune gesperrt, die am Abend des 13. April 1945 angezündet wurde. Häftlinge wurden auch erschossen.

Das Dokumentationszentrum ergänzt die bisherige Freiluft-Gedenkstätte. Der eingeschossige, rund 80 Meter lange Neubau aus Glas und Beton sollte ursprünglich im April eröffnet werden, zum 75. Jahrestag des Massakers. Wegen der Kontaktbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie musste dies verschoben werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren