Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei erwischt in wenigen Stunden 3100 Handysünder

20.09.2018 - Magdeburg (dpa) - Bei bundesweiten Kontrollen hat die Polizei am Donnerstag binnen weniger Stunden fast 3100 Handysünder am Steuer erwischt. Diese Zwischenbilanz der Aktion «Sicher. Mobil. Leben» gab Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) am Donnerstagnachmittag in Magdeburg bekannt. Seit den frühen Morgenstunden waren 11 000 Polizisten im Einsatz, darunter mehr als 400 in Sachsen-Anhalt. Bis zum Mittag kontrollierten die Beamten mehr als 51 000 Lastwagen-, Auto- und Radfahrer. Zudem klärten sie mehr als 9400 Menschen über die unterschätzten Risiken von Ablenkung im Straßenverkehr auf.

  • Eine Frau sitzt im Auto am Steuer und liest Nachrichten auf ihrem Smartphone. Foto: Monika Skolimowska/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Frau sitzt im Auto am Steuer und liest Nachrichten auf ihrem Smartphone. Foto: Monika Skolimowska/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Jeder wisse, dass man innerorts nur Tempo 50 fahre und nicht betrunken fahren sollte, sagte Stahlknecht. Jetzt sollte sich durchsetzen, dass man während des Fahrens kein Mobiltelefon benutze. Der Aktionstag hatte am Donnerstag Premiere und soll jedes Jahr wiederholt werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren