Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Corona: Uni-Rektor befürchtet Folgen für Hochschulfinanzen

28.09.2020 - Der Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Jens Strackeljan, hat Sorge, dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie gravierende Folgen für die Hochschulfinanzierung haben. An der Universität zeichne sich ein deutlicher Rückgang bei den Studienanfängern ab. «Die Zahlen der nationalen Bewerber, die bisher immatrikuliert sind, können uns nicht zufriedenstellen. Ich rechne mit zirka 25 Prozent weniger, damit wir eine Planungsgröße haben, auch im Hinblick auf die Raumplanung», sagte Strackeljan der Deutschen Presse-Agentur.

  • Eine Fahne mit dem Porträt des Physikers Otto von Guericke. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Fahne mit dem Porträt des Physikers Otto von Guericke. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Rückgang bei den internationalen Studienbewerbern liege bundesweit bei 20 Prozent. Weil ihr Anteil an der OVGU mit 35 Prozent unter allen Anfängern besonders hoch ist, wirke sich der Rückgang hier besonders stark aus. «Und in Zeiten der Pandemie ist eine Bewerbung überhaupt keine Garantie, dass der Studienplatz auch wirklich angenommen werden kann», sagte Strackeljan.

Gemäß der gerade auf neue Füße gestellten Finanzierung zählten künftig nicht mehr nur die Studienanfänger, sondern auch die Studierenden in der Regelstudienzeit und Absolventen, sagte Strackeljan. Diejenigen Internationalen etwa, die jetzt nicht nach Magdeburg kämen, würden auch nie Studierende in der Regelstudienzeit und auch nie Absolventen. «60 Prozent wird zukünftig das Kriterium Studieren in der Regelstudienzeit zählen. Und deshalb ist eine Nicht-Immatrikulation in diesem Jahr ein Faktor für die kommenden Jahre. Deshalb treibt mich das so um», sagte Strackeljan.

«Wir bräuchten zirka 2200 Anfänger pro Jahr, das ist unser Beitrag zu den 9800, die Sachsen-Anhalt mit dem Bund vereinbart hat, damit die Mittel aus dem Hochschulpakt und zukünftig dem Zukunftsvertrag fließen.» Der Uni-Rektor sagte weiter: «Aktuell stehen wir bei der Hälfte, aber die Fristen in diesem Jahr wurden auch verschoben. Eine Immatrikulation ist bis Ende Oktober möglich.»

Strackeljan (58) hat am Montag von Wissenschaftsminister Armin Willingmann (SPD) die Ernennungsurkunde für seine dritte Amtszeit erhalten. Damit bleibt der Maschinenbau-Professor vier weitere Jahre Rektor der Universität Magdeburg. Strackeljans neue Amtszeit startet am 1. Oktober. Zudem ist er am Montag als Präsident der Landesrektorenkonferenz Sachsen-Anhalt für zwei weitere Jahre bestätigt worden, wie das Wissenschaftsministerium weiter mitteilte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren