Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Deutlicher Anstieg der Corona-Infektionen in Sachsen-Anhalt

21.10.2020 - Wann in Sachsen-Anhalt der erste Kreis zum Risikogebiet wird, scheint nur eine Frage der Zeit. Drei Kreise könnten die entsprechende Sieben-Tage-Inzidenz in den kommenden Tagen erreichen. Halle kündigt erste Einschränkungen ein.

  • Teströhrchen für den Covid-19 Test liegen auf einem Tisch an einer Corona-Teststelle. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Teströhrchen für den Covid-19 Test liegen auf einem Tisch an einer Corona-Teststelle. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch im bisher eher verschonten Sachsen-Anhalt breitet sich das Coronavirus nun immer schneller aus. Am Mittwoch meldete das Gesundheitsministerium innerhalb eines Tages 106 Neuinfektionen. Mehr hatte die Landesregierung zuvor nur am Samstag mit 108 Infektionen registriert, wie eine Ministeriumssprecherin sagte.

Um die Reaktion auf die Infektionszahlen zu vereinheitlichen, hatte die Landesregierung eine sogenannte Corona-Ampel mit verschiedenen Eskalationsstufen definiert. Bereits bei 30 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern binnen sieben Tagen springt diese Ampel auf Rot, die Kreise sind dann zu weiteren Schutzmaßnahmen aufgerufen. Auch bundesweit gibt es eine derartige Ampel, die allerdings erst bei einem Wert von 35 auf Gelb und bei 50 auf Rot springt. Ab einem Wert von 50 gilt der betroffene Kreis als Risikogebiet.

Zwar hat die Schwelle von 50 noch kein Kreis in Sachsen-Anhalt erreicht. Mit einem Wert von 20,09 am Mittwoch liegt das Land insgesamt auch noch weit davon entfernt. Das Gesundheitsministerium rechnet jedoch damit, dass der Burgenlandkreis, das Jerichower Land und Halle den Wert in einigen Tagen erreichen könnten. Am schnellsten verbreitet sich das Virus derzeit im Burgenlandkreis. Der Kreis meldete am Mittwoch eine Sieben-Tage-Inzidenz von 47 und liegt damit nur noch knapp unter der Risiko-Schwelle.

Auch das Jerichower Land und Halle haben derzeit mit hohen Zuwächsen zu kämpfen. Während das Jerichower Land nach Landesstatistik am Mittwoch auf einen Wert von 32,99 kam hatte Halle laut Land am Mittwoch eine Sieben-Tage-Inzidenz von 28,06. Nach eigenen Angaben mit frischeren Zahlen kam die Stadt am Mittwoch auf einen Wert von 38,25.

Am Mittag hatte Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) deshalb zusätzliche Maßnahmen angekündigt: «Eine Verpflichtung einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, gilt künftig in allen öffentlichen Bereichen innerhalb des Innenstadtrings.» Zudem betreffe die von Donnerstag an geltende Regelung die Leipziger Straße, eine beliebte Einkaufsmeile, sowie den Vorplatz zum Hauptbahnhof. Menschen müssten künftig an diesen Orten auch unter freiem Himmel eine Alltagsmaske tragen. Außerdem verschärft die Saalestadt die Regeln für Feiern und Veranstaltungen.

Auch in Magdeburg infizieren sich immer mehr Menschen nachweislich. 31 Neuinfektionen meldete das Land für Mittwoch in der Hauptstadt, die Sieben-Tage-Inzidenz lag bei 28,62. Im restlichen Land sah die Situation am Mittwoch noch etwas entspannter aus. 10 der 14 Stadt- und Landkreise standen mit Inzidenzwerten zwischen 13,25 und 28,61 auf der Landes-Ampel auf Gelb. Mit einem Wert von 6,01 im Altmarkkreis Salzwedel und 8,19 im Landkreis Börde steht die Warn-Ampel Sachsen-Anhalts nur noch in zwei Kreisen auf Grün.

Insgesamt wurde das Coronavirus in Sachsen-Anhalt bislang bei 3496 Menschen nachgewiesen. 450 davon mussten ins Krankenhaus. Derzeit werden in Sachsen-Anhalt zwölf an Covid-19 erkrankte Menschen auf Intensivstationen behandelt, fünf davon werden beatmet. 2738 Menschen gelten als genesen. 71 starben seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit einer Infektion.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren