Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Drogenhändler gefasst: Cannabisplantage mit 1000 Pflanzen

19.06.2020 - Der Kriminalpolizei in Berlin und Sachsen-Anhalt ist ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Eine mutmaßlichen Bande wurde gefasst, wie die federführende Staatsanwaltschaft Berlin am Freitag mitteilte. Gegen vier verdächtige Männer im Alter von 32, 34, 35 und 60 Jahren erließ ein Richter Haftbefehle, sie sitzen nun in Untersuchungshaft.

  • Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Männer sollen eine Cannabisplantage in einem ehemaligen Gasthof im Bereich Oschersleben westlich von Magedeburg betrieben haben. Den Männern werden demnach bandenmäßiger Anbau und Handel mit Rauschgift in nicht geringer Menge vorgeworfen.

Am Mittwoch hatte die Polizei zehn Objekte durchsucht und sechs Männer festgenommen. In der Plantage entdeckten die Fahnder aus Sachsen-Anhalt und Berlin etwa 1000 Cannabispflanzen auf etwa 200 Quadratmetern.

Bei der Durchsuchung von Wohnungen und Geschäftsräumen in den Berliner Stadtteilen Reinickendorf, Mariendorf und Wedding wurden Zubehör zum Aufbau, zur Zucht sowie Pflege einer Plantage, Bargeld, eine Geldzählmaschine und ein Tresor beschlagnahmt. Bei der Aktion waren neben Beamten aus beiden Ländern auch ein Spezialeinsatzkommando sowie Spürhunde dabei.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren