Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Egon Krenz präsentiert Buch im Beisein alter Genossen

11.07.2019 - Berlin (dpa) - Der letzte SED-Generalsekretär Egon Krenz (82) hat in Berlin sein neues Buch «Wir und die Russen» vorgestellt. Bei der Veranstaltung am Donnerstagabend waren auch der frühere Vize-Verteidigungsminister der DDR, Fritz Streletz, sowie der Ex-SED-Funktionär Siegfried Lorenz anwesend. Krenz begrüßte beide und dankte ihnen für ihr Kommen.

  • Der letzte SED-Generalsekretär Egon Krenz. Foto: Soeren Stache/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der letzte SED-Generalsekretär Egon Krenz. Foto: Soeren Stache/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Krenz' Buch, in dem er dazu auffordert, die Angst vor Russland zu verbannen und stattdessen die Zusammenarbeit zu fördern, ist am Mittwoch erschienen. Krenz, der in Dierhagen an der Ostsee lebt, hatte nach dem erzwungenen Rücktritt von Erich Honecker am 18. Oktober 1989 kurzzeitig die Macht übernommen.

Nach dem Mauerfall trat die SED-Führungsriege am 3. Dezember 1989 mit Krenz an der Spitze zurück. Anfang 1990 wurde Krenz aus der SED/PDS ausgeschlossen. Bürgerrechtler lehnen bis heute seinen «Wende»-Begriff ab. Viele der einst Verfolgten nehmen ihm seine damalige Reformerrolle nicht ab.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren