Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Experten: Mehr Männer als Frauen erkranken an Lungenkrebs

27.05.2019 - Magdeburg (dpa/sa) - Schätzungsweise 1230 Männer und 610 Frauen in Sachsen-Anhalt erkranken Experten zufolge jährlich neu an Lungenkrebs. Das teilte das Gemeinsame Krebsregister der ostdeutschen Bundesländer mit Bezug auf Fallzahlen vergangener Jahre mit. Krebserkrankung werden meist nicht sofort erkannt, eine Diagnose findet daher oft erst später statt.

  • Ein Arzt zeigt auf ein Röntgenbild einer von Krebs befallenen Lunge. Foto: Felix Hörhager/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Arzt zeigt auf ein Röntgenbild einer von Krebs befallenen Lunge. Foto: Felix Hörhager/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Lungenkrebs sei eine der gravierenden Folgen von Tabakkonsum mit einer schlechten Überlebensprognose. Bei vier von fünf Gestorbenen ging die Krankheit vom Rauchen aus. Etwa 1200 Menschen sterben den Angaben zufolge dadurch jährlich in Sachsen-Anhalt.

Das Land habe im ostdeutschen Vergleich neben Mecklenburg-Vorpommern und Berlin den höchsten Raucheranteil, erklärte der Leiter des Krebsregisters, Roland Stabenow. Nach Zahlen des Tabakatlas des Deutschen Krebsforschungszentrums raucht in Sachsen-Anhalt etwa ein Drittel der erwachsenen Männer. Bei den Frauen sind es etwas mehr als 20 Prozent. Bei den Jugendlichen liegen die Zahlen noch höher. «Ein Problem, was wir in die Zukunft projizieren können», sagte Stabenow.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren