Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Gefährlicher Zeckenbiss : Mehr Impfungen gegen FSME

09.07.2020 - Immer mehr Sachsen-Anhalter lassen sich als Schutz vor Zeckenbissen gegen die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) impfen. 2017 seien noch knapp 98 700 Impfdosen über die öffentlichen Apotheken ausgegeben worden, 2019 seien es schon rund 127 300 gewesen, teilte der Landesapothekerverband am Donnerstag in Magdeburg mit. Zecken können mit ihrem Stich Bakterien und Viren übertragen, die Krankheiten wie Borreliose und die Gehirnentzündung FSME auslösen. Auch wenn in Sachsen-Anhalt noch keine Übertragung von FSME-Viren durch Zecken beobachtet worden sei, für Süddeutschland, Sachsen oder Thüringen sei die Impfung empfohlen, hieß es.

  • Eine tote Zecke Hyalomma marginatum sitzt auf einer Hand. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine tote Zecke Hyalomma marginatum sitzt auf einer Hand. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren