Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

HFC-Trainer hat keine Eile bei Vertragsgesprächen

15.01.2021 - Florian Schnorrenberg macht sich mit Blick auf seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag als Cheftrainer beim Halleschen FC keine Sorgen. «Im Januar stehen noch fünf Spiele an. Das hat Priorität. Wir können auch im Februar oder März finale Gespräche führen», sagte Schnorrenberg der «Bild-Zeitung» (Freitag). Mit dem Vereinsvorstand befinde er sich in einem «guten Austausch».

  • Florian Schnorrenberg macht sich mit Blick auf seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag keine Sorgen. Foto: Sebastian Willnow/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Florian Schnorrenberg macht sich mit Blick auf seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag keine Sorgen. Foto: Sebastian Willnow/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für den 43-Jährigen hat zunächst der Klassenverbleib mit dem HFC oberste Priorität. «Je früher man Planungssicherheit hat, desto besser ist es für Spieler-Gespräche. Und Planungssicherheit heißt für mich, so schnell wie möglich 46 Punkte für den Klassenerhalt zu holen», betonte Schnorrenberg. Vor dem Heimspiel am Samstag (14.00 Uhr) gegen den FC Bayern München II rangiert seine Mannschaft mit 25 Punkten im gesicherten Tabellenmittelfeld.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren