Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Halle trotzt Aufstiegskandidat Ingolstadt einen Punkt ab

27.01.2021 - Fußball-Drittligist Hallescher FC hat am Mittwochabend überraschend einen Punkt erobert. Die Schützlinge von Trainer Florian Schnorrenberg trennten sich von Gastgeber FC Ingolstadt 1:1 (0:1) unentschieden und konnten damit den Abstand auf die Abstiegszone auf neun Punkte ausbauen. Die Bayern hingegen verpassten durch das Remis den Sprung unter die ersten Drei. Die Führung der Hausherren durch einen verwandelten Handelfmeter von Stefan Kutschke (43.) konnte Terrence Boyd (51.) ebenfalls vom Elfmeterpunkt ausgleichen.

  • Ein Fußballspieler ist am Ball. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Fußballspieler ist am Ball. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Hausherren begannen furios. Schon nach zehn Minuten verhinderte HFC-Schlussmann Kai Eisele mit einer Glanzparade gegen Caniggia Elva einen drohenden Rückstand. In der 27. Minute reagierte der hallesche Torhüter gegen Filip Bilbija erneut hervorragend. Den Nachschuss jagte Stefan Kutschke an den Außenpfosten. Der Ingolstädter Stürmer sorgte jedoch kurz vor dem Seitenwechsel mit einem verwandelten Strafstoß für die Pausenführung der Schanzer. Zuvor war Julian Guttau im eigenen Strafraum der Ball unglücklich vom Oberschenkel an den Oberarm gesprungen.

Sechs Minuten nach dem Seitenwechsel gelang den Hallensern durch den elften Saisontreffer von Terrence Boyd der Ausgleich. Der Stürmer traf ebenfalls vom Elfmeterpunkt, nachdem zuvor Braydon Manu gehalten worden war. Danach verstärkten die Hausherren den Druck. Eisele (72.) lenkte einen Schuss Dennis Eckert Ayensa über die Latte und verhinderte den erneuten Rückstand. Mit zunehmender Spieldauer konnten sich die Hallenser aus der Umklammerung immer besser befreien, aber keine klare Gelegenheit für einen möglichen Siegtreffer erspielen. In der Nachspielzeit rettete Eisele den Gästen mit einer starken Parade gegen Merlin Röhl den Pluszähler.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren